Maren Risch

Medien in Kinderhand – Wann ist zu viel zu viel? (Vortrag)

Medien sind für Kinder bereits früh zugänglich und im Alltag verfügbar. Was machen Ihre Kinder gerne im Internet? Wie ist das aktuelle Interesse? Der Vortrag gibt eine Orientierung zu den medialen Vorlieben von Kita- und Grundschulkindern. Wir gehen der Frage nach, was die Faszination von digitalen Medien ausmacht und welche und Probleme bei einem übermäßigen Gebrauch auftreten können. Ein Fokus liegt dabei auf dem Umgang bei Suchtgefährdung und die Begleitung der Eltern in der Medienerziehung.

Dr. phil. Maren Risch ist Medien- und Kommunikationswissenschaft, Pädagogik, Dipl. Sozialpädagogin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Medienpädagogische Fortbildung für pädagogische Fachkräfte, Elternbildung, Medienerziehung, Bildungsbereiche Medien und Sprache in der praktischen Arbeit verbinden. Dissertation: Medienkompetenz und Sprachförderung in der frühkindlichen Bildung: Konzeption und Evaluation von Fortbildungsangeboten