Klaus Kokemoor

Die Kraft, die im Mangel liegt – Auswirkung der neuen Medien auf das Spielverhalten von Kindern (Vortrag)

Der Umgang mit Medien bestimmt zunehmend den Alltag von Erwachsenen und Kindern. Dabei wird deutlich, dass die Bilder der Medien die Aufmerksamkeit vieler Kinder binden und sich auf das Spielverhalten und die Kommunikation einzelner Kinder auswirken. So greifen diese Kinder in Rollenspielen immer häufiger auf äußere Bilder aus Filmen und Videospielen zurück, die ihre inneren Bilder, die der Selbstregulation dienen, überlagern. Der Vortrag zeigt auf, welche Möglichkeiten wir haben, auf diese Entwicklung kreativ zu reagieren.

Mit dem Kind in Resonanz gehen – das autistische Kind in die Beziehung begleiten und die Selbstbezogenheit auflösen (Vortrag)

Die größte Bedeutung für den kindlichen Reifungsprozess ist das, was zwischen den Menschen geschieht. Das autistische Kind zeigt uns von Geburt an seine Schwierigkeiten auf, zu unseren Beziehungsangeboten in Resonanz zu gehen. Aus den Wechselwirkungsprozessen, die damit verbunden sind, wird zunehmend unsere Schwierigkeit deutlich, uns hinreichend mit dem Kind in Beziehung zu setzen. Der Vortrag zeigt sehr eindrücklich, wie wir das Kind in die Beziehung einladen und es so aus seiner Selbstbezogenheit lösen.

Das Dreiraumprinzip – die eigenen Ressourcen effektiver nutzen (Vortrag)

Zeit ist vielleicht eine der wichtigsten Ressource unserer Gegenwart. In dem Vortrag werden wir eine Perspektive entwickeln, wie wir diese Ressource effektiver nutzen können, um uns den Herausforderungen des pädagogischen Alltags bewusster und zielführender zu stellen. Im Zentrum steht hier die echte Begegnung und Beziehung mit dem Kind, mit seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten, sich in der Welt auszudrücken.

Klaus Kokemoor, Jg.1962, ist Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor, Therapeut (Entwicklungsbegleitung Doering, Psychomotorische Praxis Aucouturier sowie Marte-Meo Video Interaktionsanalyse). Koordinator für das Thema Inklusion der Stadt Hannover. Seit 1982 beschäftigt er sich in Praxis und Theorie mit Menschen mit Autismus. Autor der Bücher Autismus neu verstehen, Das Kind das aus dem Rahmen fällt, sowie zahlreichen Publikationen.