Dr. Michael Lichtblau

Kinder im Aufwind – Interessen beobachten und fördern (Vortrag)

Jede*r von uns kennt Kinder, die schon früh durch intensive Interessen auffallen. Zum Beispiel Kinder, die (fast) alles über Dinosaurier wissen oder im kreativen Bereich wahre Wunder vollbringen. Unter Entwicklungsperspektive ist das sehr vorteilhaft und Studien belegen den hohen Einfluss von Interessen auf die erfolgreiche Entwicklung von Kindern. In der (früh-)pädagogischen Praxis sind kindliche Interessen daher ein hervorragender Ansatzpunkt für eine wertschätzende und ressourcenorientierte Förderung, die ganz im Sinne des Kongressthemas eine „Dynamik von Selbstwirksamkeit und Resonanz“ herstellt. Der Vortrag führt in die Welt der kindlichen Interessen ein und zeigt Fallbeispiele aus einem Forschungsprojekt.

Kinder im Aufwind – Kognitiv aktivierende Förderung auf Basis kindlicher Interessen (Workshop)

Der Workshop baut auf den Inhalten des Vortrags auf und führt nun in Perspektiven der Förderung ein. Unterstützt durch Input des Referenten werden verschiedene kognitiv aktivierende Förderstrategien reflektiert, die ressourcenorientiert an den Interessen der Kinder ansetzen. Im Zentrum steht hier also die alltagsintegrierte Interaktion zwischen Fachkraft und Kind.

Dr. Michael Lichtblau ist Psychologe und Tischler und seit 2008 an der Leibniz Universität Hannover am Institut für Sonderpädagogik tätig. Er beschäftigt sich dort mit den Themen „Kindliche Interessenentwicklung“, „Transition Kita-Schule“, „Inklusion in Kita und Schule“, „Ressourcenorientierte Beobachtung und Förderung“ und „Kognitiv aktivierende Fachkraft-Kind-Interaktion“. Praxisbezogene Forschungsprojekte fokussieren dabei die Perspektiven von belasteten Kindern und ihren Familien mit dem Ziel, Prozesse der Bildungsbenachteiligung besser zu verstehen und dazu beizutragen, diese abzubauen.