Christoph Moormann

Ein Baby als Lehrer für die „Großen“?! – Ein Baby als kleinster Friedensstifter (Vortrag)

Im Vortrag wird das Präventionsmodell Babywatching – B.A.S.E.® – vorgestellt. (B.A.S.E.® steht für Babybeobachtung gegen Aggression und Angst für Sensitivität und für Empathie).

Das B.A.S.E.® geht zurück auf den amerikanischen Kinderpsychiater und Aggressionsforscher Henri Parens. Der Münchener Bindungsforscher Prof. Dr. Karl Heinz Brisch hat es methodisch als Schulungsprogramm für Deutschland entwickelt.

Bundesweit gibt es schon zahlreiche Einrichtungen, die das Programm erfolgreich anwenden. Studien und Beobachtungen zeigen, dass die Kinder ihre Fähigkeiten auch auf alltägliche Situationen in ihrem sozialen Umfeld übertragen. Sie verhalten sich nachweislich in unterschiedlichen Lebenssituationen feinfühliger, sozialer und weniger ängstlich. Sie zeigen deutlich weniger destruktive Aggressionen.

Christoph Moormann ist Diplom Theologe; Gestalt Counselor IHP; Ehe,-Familien, -und Lebensberater Kath. BAG Beratung e.V.; seit 25 Jahren tätig als Schulseelsorger in unterschiedlichen Städten, seit 12 Jahren zuständig als Stadtschulseelsorger für alle weiterführende Schulen in Ibbenbüren in der Begleitung der Lehrer*innen und Schüler*nnen; SAFE®– Mentor; Vatertrainer „Fit für den Start“ und seit 11 Jahren tätig als B.A.S.E.® – Babywatching Trainer in der Ausbildung der Erzieher*innen, Sozialpädagogen*innen, Lehrer*nnen, Psychologen*innen, Heilerziehungspfleger*innen verbunden mit unterschiedlichen Zusammenarbeiten mit dem ZDF, NDR, WDR, RTL-Nord und verschiedenen Radiosendern