Dr. Maren Risch

RischTablets für die Jüngsten? Medienbildung in der Kita (Vortrag)

Bereits Kleinkinder haben in ihrem familiären Umfeld Zugriff auf vielfältige Lernmaterialien und digitale Medien. Auch wenn diesen Medien ihnen nur selten gehören und auch nicht im Kinderzimmer „stehen“, so erleben sie die Nutzung von unterschiedlichen Medien oftmals als reizvolle Unterhaltungsquellen. Sie erleben, wie Bezugspersonen im Alltag mit diesen Geräten „wie selbstverständlich“ umgehen. Kinder nehmen digitale Geräte als Teil ihrer Lebenswelt wahr. Der Vortrag geht der Frage nach, ob Tablets bereits im Bereich der frühkindlichen Bildung zum Einsatz kommen sollten.

Dr. Maren Risch, Promotion an der Universität Koblenz-Landau (Erziehungswissenschaften/ Filmwissenschaft), Studiengänge: M.A. Medien- und Kommunikationswissenschaften/ Pädagogik an der Universität Göttingen; Dipl.-Sozialpädagogin/ -arbeiterin (HAWK Hildesheim). Sie leitet das Projekt MyMobile mit dem Schwerpunkt Didaktik des mobilen Lernens (http://medienundbildung.com/mymobile/). Ihre Seminare profitieren von den Erfahrungen in Kitas und Schulen. Mit dem Medienpädagogischen Erzieher/innen Club Rheinland-Pfalz (www.mec-rlp.de) initiiert sie aktuell Projekte zur Erprobung von Tablets in den Bildungsbereichen Sprache und Medien. Sie ist Referentin bei Blickwechsel e.V. (www.blickwechsel.org).