Sabine Hirler

hirlerKlangräume – Spielräume – Bewegungsräume. Rhythmisch-musikalische Lern- und Bildungsprozesse in der Frühen Kindheit unter entwicklungspsychologischen Aspekten (Vortrag I)

Musik in Kombination mit Bewegung vermitteln zahlreiche Kompetenzen so ganz nebenbei, wie z.B. die Entwicklung von Sprachkompetenz, dem Zusammenspiel der Sinne und der sozialen Fähigkeiten. Diese beiläufigen (impliziten) Lernprozesse und die daraus resultierenden Transfereffekte werden in diesem Vortrag unter entwicklungspsychologischen Gesichtspunkten reflektiert und durch einige Praxisbeispiele veranschaulicht.

Musikalische Bildungs- und Lernprozesse in der Frühen Kindheit –     was bringen sie und welche Rahmenbedingungen sind dafür sinnvoll? (Vortrag II)

Musik ist eine wichtige kulturelle Ausdrucksform des Menschen und in den Kita-Alltag fest integriert. Im pädagogischen Kontext tauchen Fragen auf wie: „Was bewirke ich eigentlich, wenn ich mit den Kindern ein Lied mit Bewegung spiele, wenn wir eigene Musik erfinden, tanzen und musikalische Rollenspiele ein Dauerbrenner sind?“ Neben diesen und weiteren Fragen wird auf förderliche Rahmenbedingungen einer gelingenden musikalischen Bildungsarbeit und ihren ganzheitlichen Aneignungsprozessen in frühkindlichen Einrichtungen eingegangen.

„Ich kann aber nicht singen!“ –  Professionelles pädagogisches Handeln  in musikalischen Bildungs- und Lernprozessen (Vortrag III)

Musik und Rhythmik ist ein wichtiger Bildungsbereich in der Frühen Kindheit, der den Kindern Impulse zur Entwicklung vielfältiger Kompetenzen vermittelt. Welche Kompetenzen jedoch benötigt die pädagogische Fachkraft im musikalischen Bildungsbereich? Dieser Frage wird im Hinblick auf den methodisch-didaktischen Einsatz im Kita-Alltag nachgegangen und auch in den Kontext zu den sechs pädagogischen Handlungsfeldern (KMK 1999/2011) gesetzt. Praxisbeispiele ergänzen den Vortrag.

Sabine Hirler, M.A. (Erwachsenenbildung) ist Rhythmiklehrerin, Musikpädagogin (MHS Stuttgart) und Musiktherapeutin (HPG). Fachautorin im Bereich Rhythmik und Musik. Leitung eines pädagogisch-therapeutischen Musikinstitutes. Aus-, Fort- und Weiterbildungen im Bereich Rhythmik und Musik im In- und Ausland. Zur Zeit promoviert sie im Fachgebiet Pädagogik.