Sonja Görlich, Nina Sehrt

Sonja Görlich (l), Nina Sehrt (r)

Sonja Görlich (l), Nina Sehrt (r)

Durch den Rhythmus zur Sprache – Erste Wortveränderungen und Reimbedeutung (Workshop)

Basierend auf dem Rhythmus unserer Sprache möchten wir Möglichkeiten aufzeigen, Kindern in Einzel- oder in Gruppensituationen spielerisch Grundlagen für die Sprachentwicklung zu vermitteln. In Anlehnung an Zvi Penner möchten wir in diesem Workshop auf die Bedeutung und die praktische Umsetzung von Clippings und Reimen eingehen.

 

Durch den Rhythmus zur Sprache – Den Grundrhythmus der Sprache fühlbar und sichtbar machen (Workshop)

In diesem Workshop möchten wir aufzeigen wie der Grundrhythmus der deutschen Sprache für Kinder durch Gesten und Symbole erlebbar wird. Wenn Kinder den Grundrhythmus der Sprache erkennen, können sie Regeln für die Artikulation, den Wortschatzaufbau und die Grammatik ableiten, wodurch das Lernen der Sprache erleichtert wird.

 

Nina Sehrt, staatlich geprüfte Logopädin. Arbeit mit Krippen- und Kindergartenkindern im Rahmen des Regionalen Konzepts zur gemeinsamen Erziehung für Kinder mit und ohne Behinderung in Kindergärten.

Sonja Görlich (B.Sc.), staatlich geprüfte Logopädin mit anschließendem Studium der Logopädie. Seit 2012 gemeinsame Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Kindersprache und frühe sprachliche Förderung in der Logopädischen Praxis Plapperschnute.