Duchatsch / Hinz / Lüdecke / Moneke / Riebe

wasgrosses

v.l.n.r.: Duchatsch / Hinz / Lüdecke / Moneke / Riebe

Das hier ist was richtig Großes“* – Schulkinder erobern eine Seniorenresidenz (Workshop)

Dieses Intergenerationenprojekt entstand 2012 durch eine Kooperation der Ev.-luth. Kindertagesstätte St. Martin und dem GDA Wohnstift in Geismar/Göttingen.

Das Besondere daran ist die Möglichkeit der Begegnung zwischen den Kinder und den älteren Bewohnerinnen und Bewohnern im gesamten Haus. Längst herrscht hier gelebte Normalität.Auch bei vielfältigen gemeinsamen Aktionen tauschen Jung und Alt ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus.

Für Kinder hat diese Zeit eine besonders prägende Bedeutung: Denn von der Lebenserfahrung der Älteren können jüngere Generationen profitieren und ältere Menschen von der Unbefangenheit, Freude und Neugier der Kinder.

*Zitat eines 9-Jährigen Hortkindes

Till Duchatsch, Jahrgang 1974, verheiratet, zwei Töchter, studierte in Göttingen Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Unternehmensführung. Seit 2010 ist er in Göttingen im GDA Wohnstift Göttingen, einer Seniorenresidenz mit 580 Wohneinheiten, für das Marketing verantwortlich. Gemeinsam mit seinem Team setzte er dort viele Kooperationen um, wie die Integration von studentischem Wohnen, die Einrichtung einer Hortgruppe in Kooperation mit der Kindertagesstätte St. Martine oder Projekte mit wichtigen Kulturanbietern wie dem Göttinger Symphonieorchester oder dem Deutschen Theater.

Ulrike Hinz ist Dipl. Sozialpädagogin und leitet die Ev. Kindertagesstätte St. Martin in Göttingen. Sie hat die Rahmenbedingungen für das Projekt geschaffen und begleitet das Projekt „Jung und Alt gemeinsam“ von Anfang an.

Rita Lüdecke ist sozialpädagogische Fachkraft und hat eine Zusatzausbildung in Religionspädagogik. Seit 1977 ist sie in der Schulkinderbetreuung im Hort tätig. Zur Zeit begleitet sie die freizeitpädagogischen Angebote. Sie ist Mitinitiatorin des Projektes und Kontaktperson zwischen dem Hort der Kita St. Martin und dem GDA-Wohnstift.

Patricia Moneke ist sozialpädagogische Fachkraft, hat eine 16-jährige Erfahrung im Elementarbereich und arbeitet seit 2004 im Hort. Ihre Schwerpunkte liegen in der Schulaufgabenbetreuung und in der Vermittlung/Bewußtwerdung gesunder Ernährung. Zur Zeit gründet sie eine Schwimm-AG für Jung und Alt.

Marga Riebe, geb. 1940, seit 2007 Bewohnerin im GDA-Wohnstift versteht sich als „Oma vom Dienst“. Von 1967 bis 2000 als Lehrerin am Max-Planck-Gymnasium, St.D ab 1974. Seit 2011 ist sie verwitwet, sie hat 2 Kinder und 3 Enkel um die sie sich regelmäßig kümmert. Sie ist unsere Kontaktperson im Bewohnerbeirat.